RUANDA 1994-1996

Seit Jahrhunderten leben die Volksgruppen der Tutsi und der Hutu in einem gespannten Verhältnis.

Das grösste Blutbad seit Menschengedenken trug sich von April bis Juli 1994 zu. Im Verlauf des von langer Hand vorbereiteten Massakers ermordeten Hutu-Milizen grosse Teile der Tutsi-Bevölkerung. Insgesamt wurden rund 1 Million Ruander ermordet.